Startseite

Das Forschungsprojekt NostaClimate beschäftigt sich mit der Rolle nichtstaatlicher Akteure sowie deren Wechselwirkung mit staatlichen und individuellen Akteuren im Hinblick auf Klimaschutzaktivitäten und Klimaschutzpolitik. Zu nichtstaatlichen Akteuren zählen zivilgesellschaftliche Gruppen (z.B. Kirchen, Nichtregierungsorganisationen), Akteure der Wirtschaft (z.B. Unternehmen, Gewerkschaften) sowie subnationale und lokale Akteure (z.B. Kommunen). Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der zweiten Phase des Förderschwerpunkts „Ökonomie des Klimawandels“ gefördert (FKZ: 01LA1813).

Das Projekt untersucht die Forschungsfragen mit Hilfe eines komplementären Methodenmix. Basierend auf den theoretischen, empirischen und experimentellen Ergebnissen werden die Einflussmöglichkeiten verschiedener nichtstaatlicher Akteure evaluiert. Daraus werden im engen Austausch mit dem Projektbegleitkreis Strategien und Handlungsempfehlungen für verschiedene nichtstaatliche Akteure abgeleitet, insbesondere im Hinblick auf die Beeinflussung individueller Klimaschutzaktivitäten, aber auch für die Politik (staatliche Akteure), beispielsweise zur Stärkung ihrer Position in der Kontrolle von Klimaschutzaktivitäten anderer Akteure.

News

15.09.2021

Strategische Verankerung von Klimaschutz und -anpassung in deutschen Kommunen - Ergebnisse einer Städtebefragung

In einem Panelbeitrag auf dem 28. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft DVPW vom 14. bis 16. September 2021 haben wir Ergebnisse unserer Kommunenbefragung vorgestellt. Im Rahmen unseres Beitrags haben wir die strategische Verankerung von Klimaschutz und…

weiterlesen

09.09.2021

NostaClimate Umfrageteilnehmer/innen spenden Bäume für Bundesgartenschau 2023

Im Rahmen des NostaClimate Projekts hat das ZEW im Herbst 2020 eine Umfrage zur europäischen Datenschutzgrundverordnung unter 492 Bürger*innen des Rhein-Neckar-Kreises durchgeführt. Auf Anregung früherer Studienteilnehmer hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit einen frei wählbaren Betrag ihrer…

weiterlesen

04.05.2021

Martin Kesternich beim Workshop zum Mannheimer Klimaschutz-Aktionsplan 2030

Am 04.05.2021 nahm Prof. Dr. Martin Kesternich an einer Veranstaltung der Stadt Mannheim zur Zielediskussion für den Mannheimer Klimaschutz-Aktionsplan 2030 teil.

weiterlesen

30.04.2021

Martin Kesternich zur aktuellen Klimapolitik

Martin Kesternich fordert die Regierung auf, die Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen mit konkreten politischen Maßnahmen zu hinterlegen, berichtet das Handelsblatt (Print).

weiterlesen

21.04.2021

Berliner Energietage 2021

Am 21. April 2021 nahm Prof. Dr. Andreas Ziegler im Rahmen der Berliner Energietage 2021, der zentralen jährlichen Konferenz der Energiewende in Deutschland, an der Podiumsdiskussion der Veranstaltung „Corona im Klimaschutz: Bremse oder Katalysator?“ teil.

weiterlesen

16.03.2021

Studie zur Akzeptanz von klimapolitischen Maßnahmen während der Corona-Krise zur Veröffentlichung in Climate Policy angenommen

Eine Studie, die auf Daten einer repräsentativen Umfrage unter Bürgern in Deutschland während des ersten Welle der Corona-Krise basiert und im Rahmen des Forschungsprojekts NostaClimate durchgeführt wurde, wird demnächst in der Fachzeitschrift "Climate Policy" veröffentlicht.

weiterlesen