Zum Content springen

Warum das ZEW?

Ein international führendes Wirtschaftsforschungsinstitut

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim ist eines der führenden europäischen Wirtschaftsforschungsinstitute und genießt eine hohe Reputation. Der übergreifende Forschungsleitgedanke am ZEW ist die ökonomische Analyse funktionstüchtiger Märkte und Institutionen in Europa. Bei seiner Forschungsarbeit verfolgt das ZEW einen methodischen Pluralismus mit einem deutlichen Schwerpunkt auf der mikroökonomischen und mikroökonometrischen Forschung.

Exzellente Forschung und wissenschaftlich fundierte wirtschaftspolitische Beratung

Eines der zentralen Ziele des ZEW ist die wissenschaftlich fundierte wirtschaftspolitische Beratung. Unsere wichtigsten Auftraggeber sind hierbei die Bundesregierung, internationale Ministerien und die Europäische Kommission.

Die Qualität unserer wirtschaftspolitischen Beratung gründet auf akademischer Exzellenz. Diese hat am ZEW viele Dimensionen: Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in hervorragenden wissenschaftlichen Zeitschriften, nationale und internationale Vernetzung mit Einrichtungen der Spitzenforschung, ständiger wissenschaftlicher Austausch durch Konferenzen und Workshops, Aufbau und Pflege einzigartiger Datenbanken.

Unterstützung und Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Hochschulabsolventen/-innen und Postdoktoranden/-innen werden am ZEW bei ihren Projekten intensiv von erfahrenen Wissenschaftlern/-innen und/oder Research Associates unterstützt. Darüber hinaus fördert das ZEW aktiv die berufliche Weiterqualifikation seiner Mitarbeiter/innen.

“ZEW DocNet has offered me the great opportunity to write my dissertation and do project work at ZEW in harmony. In addition to the supervision from the University of Mannheim, I received full support and useful advice from my ZEW colleagues regarding the empirical modelling in my dissertation. I also benefitted a lot from the extensive industry experience of the ZEW team.”
Dr. Nina Leheyda, Wissenschaftlerin im Bereich „Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung“

Alleinstellungsmerkmale des ZEW

Auch wenn das ZEW universitär eng vernetzt ist und in der Forschung universitäre Standards anlegt: Unsere Arbeit unterscheidet sich klar von der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung an Universitäten.

  • Das ZEW setzt sich breitere Ziele als wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten. Politikberatung und Wissenstransfer haben für uns ein wesentlich höheres Gewicht.
  • Die Größe des ZEW und das inhaltliche Spektrum der Forschungseinheiten erlauben es, umfangreiche und komplexe wirtschaftspolitische Beratungsaufträge – wie etwa die Evaluation der Hartz-IV-Reformen – zu bearbeiten.
  • Infrastruktur und Kapazitäten des ZEW ermöglichen es, aufwändige Analysemodelle, wie den European Tax Analyzer oder das rechenbare allgemeine Gleichgewichtsmodell PACE, zu entwickeln, zu pflegen und vorzuhalten. Ebenso können Befragungen langfristig durchgeführt und umfangreiche Datenbanken aufgebaut werden. Datensätze wie der ZEW-Finanzmarkttest und das Mannheimer Innovationspanel könnten an Fakultäten kaum entstehen.