Zum Content springen

Bewerbung

Die Zulassung zu einem Doktorandenprogramm erfolgt ausschließlich durch die jeweilige Universität. Das ZEW berät die kooperierenden Universitäten beim Auswahlverfahren, um sicherzustellen, dass Doktoranden/-innen mit empirischem Fokus ausgewählt werden und um möglichst die Forschungsinteressen des ZEW abzudecken.

Bewerbungen sind an die nachstehenden Zulassungsstellen zu richten:

Katholieke Universiteit Leuven - Doctoral Programmes

Universität Konstanz - Doctoral Programme in Quantitative Economics and Finance

Universität Mannheim - Center for Doctoral Studies in Economics (CDSE)

Universität St. Gallen - Ph.D. Program in Economics and Finance (PEF)

Der Zeitpunkt der Bewerbung hängt vom Aufbau des jeweiligen Graduiertenprogramms ab. Die Doktoranden/-innen durchlaufen das volle Ausbildungsprogramm an ihrer Universität. Nach der Kursphase kommen sie zur Projektarbeit ganz oder teilweise ans ZEW. Die Anbindung an das Institut erfolgt flexibel.

Entscheidend für die Teilnahme eines/-r Doktoranden/-in am ZEW DocNet sind die folgenden Kriterien: die wissenschaftliche Spezialisierung und die wissenschaftlichen Leistungen des/-r Doktoranden/-in sowie das Vorhandensein offener Forschungsstellen am ZEW.

Doktoranden/-innen sollten sich frühzeitig auf eine Forschungsstelle am ZEW bewerben. Empfehlenswert ist es, die Bewerbung spätestens am Ende des ersten oder zu Beginn des zweiten Doktorandenjahres einzureichen. Sofern eine freie Forschungsstelle am ZEW vorhanden ist, wird der/die Bewerber/in mit geeignetem Profil zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Nach der erfolgreichen Bewerbung erfolgt eine Orientierungsphase, in der der/die Doktorand/in einen Einblick in die Forschungsarbeit des ZEW erhält und die Arbeitsumgebung kennenlernt. In Einzelfällen kann auf diese Orientierungsphase verzichtet werden. Das ZEW entscheidet anschließend, ob dem/der Doktoranden/-in ein Arbeitsvertrag angeboten wird. Nimmt der/die Doktorand/in das Arbeitsangebot an, wird ein verbindlicher Vertrag geschlossen. Der Umfang der Arbeit am ZEW hängt größtenteils vom Arbeitsaufwand im Doktorandenprogramm ab.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter Karriere am ZEW auf der ZEW-Website.

Doktoranden/-innen der kooperierenden Universitäten des ZEW DocNet, die eine Forschungstätigkeit am ZEW ausüben möchten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Eine wissenschaftliche Spezialisierung und ausgezeichnete wissenschaftliche Leistungen sind hierbei am wichtigsten. Aber auch die Anzahl an offenen Stellen im ZEW Doktorandenprogramm spielt eine Rolle.

Je nach Organisation des angestrebten Doktorandenprogramms werden die Doktoranden/-innen gebeten, sich so früh wie möglich für eine Stelle in einem der Forschungsbereiche am ZEW zu bewerben. Es ist empfehlenswert, sich spätestens am Ende des ersten bzw. zu Beginn des zweiten Doktorandenjahrs für das ZEW DocNet zu bewerben. Bewerber/innen, die die Voraussetzungen erfüllen, werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen - sofern genügend freie Stellen vorhanden sind. Nach einer erfolgreichen Bewerbung beginnt die Kennenlernphase, in der gezielt Projekte am ZEW unter der Anleitung erfahrener ZEW-Wissenschaftler/innen vorgestellt werden. Nicht immer ist diese Orientierungsphase notwendig. Grundsätzlich wird am Ende des zweiten Doktorandenjahres entschieden, ob der/die Doktorand/in einen festen Vertrag vom ZEW bekommt. Nimmt der/die Doktorand/in das Angebot an, wird ein verbindlicher Vertrag abgeschlossen. Wie viel Arbeit der/die Doktorand/in tatsächlich am ZEW leistet, hängt größtenteils vom Arbeitsaufwand des Doktorandenprogramms ab. Häufig haben die Doktoranden/-innen eine Vollzeitstelle am ZEW. Die Bezahlung der Arbeitsstunden erfolgt nach dem normalen Vergütungssatz für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, soweit dies mit den Regularien des Doktorandenprogramms vereinbar ist.

Bei weiteren Fragen bezüglich Arbeitsmöglichkeiten oder Forschungstätigkeiten am ZEW besuchen Sie entweder die ZEW Website  (http://www.ZEW.EU oder http://www.ZEW.de) oder Sie wenden sich an den ZEW Präsidenten, Prof. Achim Wambach, PhD.

Bewerbungen von Doktoranden/-innen einer der kooperierenden Universitäten des ZEW DocNet sind stets willkommen und sind an den ZEW Präsidenten zu richten.