Zum Content springen

ZEW-Spinoff-Befragungen in Deutschland und Österreich

Datentypen und Schlüsselwörter

  • Datentyp: Unternehmensindividualdaten
  • Schlüsselwörter: Hightech-Branchen, Wissenschafts-Spinoffs, Panelbefragung

Beschreibung

Im Jahr 2002 wurden mehr als 20.000 deutsche Unternehmen aus forschungs- und wissensintensiven Branchen, die zwischen 1996 und 2000 gegründet wurden, über ihre Entstehungsgeschichte und ihre Verbindung zur akademischen Forschung durch Telefoninterviews (CATI) befragt. Das Projekt wurde im Auftrag des BMBF durchgeführt (Bundesministerium für Bildung und Forschung). Im Jahr 2008 wurde eine Teilstichprobe der gleichen Unternehmen (n = 1.900) und eine weitere Stichprobe von Unternehmen, die zwischen 2001 und 2006 (n = 10.000) gegründet wurden, im Auftrag des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) erneut telefonisch interviewt. Jedes Unternehmen wurde zur Bedeutung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und konkreter Forschungsergebnisse für den Gründungsprozess und zu potenziellen Geschäftsbeziehung mit öffentlichen Forschungseinrichtungen (z. B. FuE-Kooperationen, FuE-Aufträge) befragt. Diese Informationen ermöglichen es, Unternehmensgründungen nach dem Ausmaß ihrer Verbindung zur akademischen Forschung zu charakterisieren.

Im Jahr 2003 hat das ZEW im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und in Zusammenarbeit mit dem Johanneum Forschungsinstitut Wien eine ähnliche Studie für Unternehmensgründungen in Österreich durchgeführt. Die geschichtete Stichprobe (n = 4000) enthält Firmengründungen in forschungs- und wissensintensiven Branchen der Gründungsjahre 1995 bis 2002. Auch hier wurden Telefoninterviews (CATI) durchgeführt. Eine zweite Erhebung wurde im Jahr 2006 bei einigen der Unternehmen, die bereits im Jahr 2003 befragt wurden (n = 900), im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie durchgeführt. Darüber hinaus wurde eine neue Stichprobe (n = 900) mit Unternehmensgründungen der Gründungsjahr 2003 bis 2005 interviewt.

ZEW-Wissenschaftler/innen / Datenproduzenten/-innen

Jürgen Egeln
juergen.egeln@ZEW.de
Tel: +49 (0)621 1235-176
Fax: +49 (0)621 1235-170

Dr. Sandra Gottschalk
sandra.gottschalk@ZEW.de
Tel: +49 (0)621 1235-267
Fax: +49 (0)621 1235-170

Dr. Christian Rammer
christian.rammer@ZEW.de
Tel: +49 (0)621 1235-184
Fax: +49 (0)621 1235-170