Home

Ubiquitous Working: Herausforderungen und Chancen der vernetzten Arbeitswelt

Zunehmende Vernetzung und Virtualisierung erlauben die Ablösung der Arbeit vom Arbeitsplatz im Betrieb. Aus der Allgegenwart von digitalen Technologien erwächst so eine Allgegenwart der Arbeit – Ubiquitous Working (UW). Im April 2014 startete am ZEW das von der Leibniz-Gemeinschaft geförderte Projekt „Ubiquitous Working: Herausforderungen und Chancen der vernetzten Arbeitswelt“. Drei Jahre lang wird sich ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk mit der theoriebasierten und empirischen Erforschung der Chancen und Herausforderungen des UW befassen. Hierzu soll eine breite und einzigartige Datenbasis auf Unternehmensebene und auf Arbeitnehmerebene erstellt und genutzt werden, um die unterschiedlichen Dimensionen des UW aus den Perspektiven der beteiligten Disziplinen - der Ökonomie, der Medienpsychologie, der Arbeitspsychologie, der Arbeitsmedizin und der Soziologie - gemeinsam zu untersuchen. Wesentlicher Bestandteil des Forschungsvorhabens sind Netzwerkaktivitäten, welche die gemeinsamen Forschungsarbeiten unterstützen und den Austausch zwischen den beteiligten Netzwerkpartnern fördern.

News

23.03.2017 - 24.03.2017

Projektpartner diskutieren Allgegenwart der Arbeit bei interdisziplinärer Abschlusskonferenz am ZEW

Wie verändert sich unser Leben durch orts- und zeitflexible Arbeitsformen? Welche Auswirkungen hat die Allgegenwart der Arbeit auf uns? Und wie können veränderte Arbeitswelt und Privatleben gut vereinbart werden? Diesen Fragen geht das ZEW gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung...

weiterlesen

11.11.2016 - 11.11.2016

Workshop „Ubiquitous Working“ am IWM Tübingen (11.11.2016)

Im Rahmen des SAW-Projekts „Ubiquitous Working“ veranstaltete das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen am Freitag, 11. November 2016, einen Workshop zum Thema Ubiquitous Working: Herausforderungen und Chancen einer vernetzten Arbeitswelt. Die Projektbeteiligten und die Projektpartner...

weiterlesen

10.03.2015 - 11.03.2015

Workshop „Ubiquitous Working“ am IfADo (10.-11. März 2015)

Im März 2015 veranstaltete das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) einen zweitägigen Projekt-Workshop. Nach einem ersten Gast-Vortrag von Ass.-Prof. Dr. Viktoria Pammer-Schindler (TU Graz – Knowledge Technologies Institute), die das Thema „Entgrenzte Arbeit“ aus...

weiterlesen