Zum Content springen

Projektbeschreibung

ECO-CARS wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des neuen Förderschwerpunktes "Wirtschaftswissenschaften für Nachhaltigkeit" gefördert. Ziel des Förderschwerpunkts ist einerseits die notwendige Bereicherung der Nachhaltigkeitsforschung durch realitätsnahe ökonomische Ansätze, andererseits die Neuorientierung der Wirtschaftsforschung durch Fragen der Nachhaltigkeitspolitik. Durch die Vernetzung und Synthese der 15 geförderten Forschungsprojekte soll die Grundlage für eine international sichtbare deutsche Nachhaltigkeitsökonomik gelegt werden.

Projektthema:

  • Analyse der Akzeptanz von Pkw mit umweltfreundlichen Antriebstechnologien/Energieträgern durch die Wahl der Haushalte/Individuen.
  • Erstellung eines Mikrosimulationsmodells unter Berücksichtigung der relevanten Externalitäten (Umwelt- und Netzwerkexternalitäten, F&E Spillovers).
  • Simulation der Effekte von verkehrs- und umweltpolitischen Maßnahmen zur Förderung des Kaufs umweltfreundlicher Pkw.

Methodik:

  • CAPI- und Online-Befragungen auf der Grundlage eines "stated preference"-Ansatzes.
  • Bestimmung der Determinanten des Kaufverhaltens von umweltfreundlichen Pkw mit Hilfe von multinomialen diskreten Entscheidungsmodellen (Logit, Probit, gemischte Modelle).
  • Monte-Carlo-Experimente zur Evaluation der genannten diskreten Entscheidungsmodelle.
  • Statische und dynamische Partialmarktmodellierung.
  • Numerische Umsetzung des dynamischen Partialmarktmodells